News & Aktuelles

< Chance für 1. Herrenmannschaft
04.04.2013 16:20 Age: 6 yrs
Category: Tischtennis
By: Dominik Grund

1. Herrenmannschaft holt Meisterschaft


Mit einem deutlichen und nie gefährdeten 9:1 Sieg gegen die DJK Augsburg CCS konnte die  1. Herren vor heimischer Kulisse die Meisterschaft der 3. Bezirksliga sichern.
Nach zwei Unentschieden des Tabellenzweiten TTC Friedberg war die Ausgangssituation vor Spielbeginn klar: Mit mindestens einem Unentschieden ist die Meisterschaft den Bobingern nicht mehr zu nehmen.
Bereits nach den Doppeln deutete sich dann auch ein klarer Erfolg an. Mit 3:0 konnten Emesz/Abbenseth, Grund D./Schreiber und Fischer/Grund B. ihre Doppel jeweils zu Gunsten der Gastgeber entscheiden. Christian Emesz erhöhte anschließend gegen Bernd Stummer auf 4:0 für die Bobinger, bevor Dominik Grund trotz zwei Matchbällen beim Stand von 2:0 Sätzen noch gegen Rainer Ruff unterlag. Daniel Abbenseth stellte anschließend wieder die Vier-Punktführung her, bevor Adrian Fischer mit einem knappen Fünfsatzerfolg auf 6:1 erhöhen konnte.
Berthold Grund sorgte mit einem problemlosen Erfolg für den siebten Bobinger Zähler, bevor Florian Lippert mit einer kämpferischen Leistung (nach 3:10 im dritten Satz konnte er diesen noch 15:13 gewinnen) die Meisterschaft für die Singoldstädter unter Dach und Fach brachte. Christian Emesz sorgte mit seinem zweiten Einzelsieg des Tages für den Schlusspunkt unter einer sehr konzentrierten Leistung.

Auch die 3. Herrenmannschaft, die bereits vor ihrem Spiel gegen den TV Mering als Meister feststanden, entschied ihr letztes Saisonspiel ähnlich deutlich mit 9:2 für sich.
Daniel Mrasek und Daniel Götz sowie Erhard Eberlein und Roland Keßler gewannen jeweils ihre Doppel mit 3:0, Patrick Burckhardt und Julian Brötzmann unterlagen knapp in vier Sätzen. Anschließend konnten sechs Einzel in Folge gewonnen werden: Patrick Burckhardt, Erhard Eberlein, Daniel Mrasek, Daniel Götz, Roland Keßler und Jugendspieler Julian Brötzmann sorgten damit für die Vorentscheidung in Form einer 8:1 Führung. Patrick Burckhardt unterlag dann knapp gegen Lukas Rathgeb, bevor Erhard Eberlein den sprichwörtlichen Sack zumachte.